An der Technischen Universität Dresden wird seit 1953 auf dem Gebiet der Landtechnik geforscht und gelehrt. Dabei finden sich immer wieder Menschen, die sich nicht nur für die moderne Landtechnik interessieren, sondern auch eine Ader für das "Alte" haben.

Mitglieder des Vereins

Unter Mitwirkung des damaligen Leiters des Lehrstuhls für Landmaschinen, Prof. Bernhardt, gründete sich 2003 der Verein "Freunde historischer Landtechnik Dresden e.V.". Vom Studenten bis zum Professor zählen wir heute 29 Mitglieder, die es sich zum Ziel gemacht haben, historische Landmaschinen von den Anfängen deutscher Landtechnik bis zum Jahr 1990 in betriebsbereitem Zustand zu erhalten.